Zur Ausgabe
Artikel 3 / 114
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung 19. März 2007 Bremen

aus DER SPIEGEL 12/2007

Das Neubauviertel Tenever in Bremen ist einer der sozialen Brennpunkte der Stadt: geprägt durch hohe Arbeitslosigkeit und bewohnt von Menschen, die beinahe zur Hälfte von staatlichen Sozialleistungen leben. Die Stadt will das Viertel mit großem Aufwand modernisieren, und der Sozialarbeiter Joachim Barloschky, 55, setzt dabei auch auf die Beteiligung der Bewohner. Als SPIEGEL-Reporter Alexander Osang, 44, am vorigen Donnerstag zum Abschluss seiner Recherchen über den Wandel in Tenever noch einmal nach Bremen fuhr, kam es zu einer unerwarteten Begegnung. Barloschky stellte Osang den ehemaligen Guantanamo-Häftling Murat Kurnaz, 25, vor, dem er den Weg zurück in die Gesellschaft ebnen will. Kurnaz soll im Projekt Tenever eine Pressedokumentation über den Stadtteilumbau erarbeiten (Seite 70).

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 3 / 114
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.