Zur Ausgabe
Artikel 5 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung 27. September 1999 Serie

aus DER SPIEGEL 39/1999

Vor zehn Jahren begann sich die DDR von innen her aufzulösen, um wenig später ganz zu verschwinden. Besonders dramatisch waren jene 100 Tage, die zwischen dem mutigen Schnitt durch den Eisernen Vorhang an der ungarischen Grenze und der Öffnung des Brandenburger Tors lagen. 20 SPIEGEL- und SPIEGEL-TV-Redakteure haben noch einmal recherchiert, Geheimdienstdossiers studiert, Augenzeugen befragt und Regierungsakten gesichtet. So lässt sich der Niedergang des SED-Staates nun fast minutiös rekonstruieren. »Die Geschichte der Einigung muss nicht neu geschrieben werden«, sagt Autor Jochen Bölsche, 54, »aber viele spannende Geschichten dahinter lassen sich erst jetzt erzählen.« Die 13-teilige SPIEGEL-Serie »100 Tage im Herbst« beginnt in diesem Heft (Seite 52).

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.