Zur Ausgabe
Artikel 3 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung 5. Februar 2007 U-864

aus DER SPIEGEL 6/2007

Was als Spezialeinsatz geplant war, geriet im Februar 1945 zum Himmelfahrtskommando: U- 864 sollte den verbündeten Japanern Pläne der modernsten und geheimsten deutschen Waffen bringen - aber die Briten versenkten das U-Boot vor Norwegen im ersten Unterwasser-Duell der Kriegsgeschichte. Die SPIEGEL-TV-Redakteure Marc Brasse, 42, und Karl Vandenhole, 45, rekonstruierten mit SPIEGEL-Redakteur Clemens Höges, 45, das Schicksal der 73-köpfigen Besatzung und beschreiben die Schwierigkeiten norwegischer Behörden, das auch mit Giftstoffen beladene Wrack mit einem Sarkophag zu ummanteln. Am kommenden Sonntag wird im ZDF der Film »Operation Caesar - Die Jagd auf U-864« gezeigt. Die bislang größte internationale Co-Produktion von SPIEGEL TV erreichte in den USA und in England bereits höchste Einschaltquoten. SPIEGEL-TV-Mann Vandenhole hatte während der Dreharbeiten Glück: Als er am Ende eines Tauchgangs vor der norwegischen Küste an die Wasseroberfläche kam, verfehlte ihn ein Motorboot nur um ein paar Zentimeter (Seite 54).

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 111
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.