Zur Ausgabe
Artikel 12 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Nordrhein-Westfalen 5000 Polizisten zu viel

aus DER SPIEGEL 17/1995

Mehr als eine Milliarde Mark im Jahr kann Nordrhein-Westfalen an Personalkosten bei der Polizei einsparen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Unternehmensberatung Kienbaum, die NRW-Innenminister Herbert Schnoor (SPD) in Auftrag gegeben hatte. Nach der bislang unveröffentlichten Studie ließen sich die rund 50 000 Stellen bei entsprechender Neuorganisation um mehr als zehn Prozent reduzieren. Weitere 2400 Beamtenjobs, so die Unternehmensberater, könnten in billigere Angestellten-Stellen umgewandelt werden. Billiger wäre es auch, wenn künftig Privatfirmen die Polizeiwagen warten oder Gebäude bewachen würden. Radikale Streichungen empfiehlt das Papier bei den Polizeisonderdiensten, etwa den Reiterstaffeln. Probleme bereitet die Kienbaum-Untersuchung nicht nur der SPD-Landesregierung, sondern mitten im Landtagswahlkampf auch der CDU-Opposition: Die Union machte die innere Sicherheit zu ihrem Hauptthema und verspricht für den Fall des Wahlsiegs am 14. Mai 7000 zusätzliche Polizisten.

Zur Ausgabe
Artikel 12 / 106
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.