Zur Ausgabe
Artikel 6 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung 7. Mai 2007 Brasilien

aus DER SPIEGEL 19/2007

Transamazônica - das klingt nach einem Super-Highway durch den Regenwald, in Wahrheit aber ist die Transamazônica eine lausige Staub- und Schlammpiste, übersät mit Schlaglöchern. Für Jens Glüsing, 46, SPIEGEL-Redakteur mit Sitz in Rio, gehört die Schaukelei auf der Strecke längst zum Alltag - bessere Verbindungen gibt es halt nicht. Auf seiner letzten Reise brauchte Glüsing für 140 Kilometer knapp sechs Stunden, er wollte Bischof Erwin Kräutler besuchen, einen Österreicher, der die größte - und gefährlichste - Diözese Südamerikas leitet. In Kräutlers Sprengel herrschen Großgrundbesitzer, die ihre Rechtsvorstellung auch mal mit der Waffe durchsetzen lassen. Wegen seines Einsatzes für die armen Kleinbauern gilt ihnen der Bischof als Feind. Ende dieser Woche wird Kräutler geehrt: Papst Benedikt XVI. kommt nach Brasilien, und er will Kräutler in São Paulo treffen. Die schusssichere Weste, obwohl empfohlen, lässt Kräutler zu Hause. Der Schutz sei beim Gottesdienst unter freiem Himmel hinderlich, erzählte er SPIEGEL-Redakteur Glüsing: »Bei Regen saugt sich die Weste voll und wird zu schwer« (Seite 116).

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 6 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.