Zur Ausgabe
Artikel 53 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

QUOTEN Abpfiff

aus DER SPIEGEL 35/2000

Nach dem Verlust der Fußball-Champions-League-Ausstrahlungsrechte - der Medienmogul Rupert Murdoch hatte sie an RTL verkauft - steht der einst als »Fernsehen für Frauen« gestartete Sender TM3 wieder da, wo er vorher war: im Quotenabseits. Flaue US-Serien und mäßige Filme dürften das Zuschauerinteresse demnächst kaum steigern. Ein geplanter Neustart von TM3, der auf eine Verknüpfung von Internet und Fernsehen zielt, verzögert sich: Nicht wie vorgesehen im November, sondern mit Beginn des neuen Jahres soll der Programmwechsel vollzogen werden.

Zur Ausgabe
Artikel 53 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.