Zur Ausgabe
Artikel 106 / 112
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Alan Bangs,

aus DER SPIEGEL 40/1995

44, Pop-Moderator, verlor seinen Job beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) - dank Chopin. Der »Berufsjugendliche« (WDR-Spott) hatte nach der Hörfunk-Programmreform im April dieses Jahres die Mitternachtssendung »Nachtflug« auf »Eins Live« übernommen. Mit dem von den Reformern verfügten »Format« Musik der achtziger und neunziger Jahre für Hörer unter 30 mochte sich der Radio-Rebell jedoch nicht anfreunden. Trotz mündlicher und schriftlicher Ermahnungen ließ Bangs meist Oldies aus den Sechzigern über den Sender dudeln, oft garniert mit Spott über die Reform. Die scheinbar erreichte Einsicht nach einem weiteren Gespräch erwies sich als trügerisch: Bangs sendete Frederic Chopin. Reaktion des WDR: Als Bangs am vorvergangenen Sonntag zum »Nachtflug« antreten wollte, saß ein neuer Moderator auf seinem Stuhl.

Zur Ausgabe
Artikel 106 / 112
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.