Zur Ausgabe
Artikel 4 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Alte Kameraden

aus DER SPIEGEL 14/1981

Ausgerechnet Washingtons schärfster Abrüstungsgegner soll Chef der US-Abrüstungsbehörde werden: Eugene Rostow, der den Salt-II-Vertrag als »Schritt in Richtung Krieg« verurteilt hatte. Rostow, der für künftige Rüstungskontrollgespräche mit den Sowjets zuständig wird, war 1976 Mitgründer des ultrarechten »Komitees für die gegenwärtige Gefahr«. Alte Komitee-Kameraden, allesamt Verfechter eines Konfrontationskurses gegen Moskau, besetzen bereits hohe Funktionen: Richard Allen ist Sicherheitsberater; Richard Pipes und der für atomare Hochrüstung kämpfende William van Cleave gehören dem Nationalen Sicherheitsrat an; William Casey ist Chef der CIA; Jeane Kirkpatrick wurde Uno-Botschafterin; Max Kampelman ist Chefdelegierter auf der Madrider KSZE-Tagung. Als Botschafter in Bonn ist der frühere Komitee-Sprecher Paul H. Nitze vorgesehen.

Zur Ausgabe
Artikel 4 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.