Zur Ausgabe
Artikel 84 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Altertümliche Pauschalisierung
aus DER SPIEGEL 30/1982

Altertümliche Pauschalisierung

(Nr. 28/1982, Rechtsradikale, SPIEGEL-Redakteur Erich Wiedemann über das Nazitreffen in Diksmuide)

In diesem Artikel wird die Behauptung aufgestellt, der rechtsradikale Professor Henning Eichberg pflege in unserem Periodikum zu veröffentlichen.

Nun sind wir von Ihrer Zeitschrift gewohnt, daß sie einen nicht unbedeutenden Aufdeckungsjournalismus betreibt, müssen Ihnen aber leider mitteilen, daß wir für Ihre These: »Rechte und linke Radikale vereinen sich in Wort und Ziel« nicht herhalten können. Die bei uns herumlaufenden Langhaarigen - und S.10 das sind heute wenige - sind keine »Nazihippies«, sondern Veteranen der 68er Studentenrevolte.

Zuzutrauen wäre es uns natürlich schon, auch einem Rechten einige Spalten zur Verfügung zu stellen - die Meinungsfreiheit geht uns über alles, und wir stimmen - wie der SPIEGEL auch - bekanntlich nicht jedem unserer Autoren zu. Ein Herr Eichberg ist uns jedoch nur aus einem Artikel im »Stern« bekannt, in dem er ebenfalls als unser Autor vorgestellt wurde. Der »Stern« sicherte uns nach einem harschen Verweis auf die journalistische Sorgfaltspflicht unsererseits eine Richtigstellung zu, die dann erfahrungsgemäß nie erschien.

Dieser Zeitungsente des »Stern« band Ihr Redakteur Wiedemann nun noch den Bären auf, daß es sich bei unserer Publikation um eine »marxistische« handele. Wir verstehen, daß man in Unkenntnis der Materie - nicht jeder ist unser Leser und mancher SPIEGEL-Redakteur ist's nur im Geheimen - leicht zu eine solchen eher altertümlichen Pauschalisierung neigt.

Frankfurt GEORG DICK Pflasterstrand-Redaktion

Zur Ausgabe
Artikel 84 / 94
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.