Zur Ausgabe
Artikel 101 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Amr Chalid

aus DER SPIEGEL 22/2007

Amr Chalid , 39, gefeierter muslimischer Fernsehprediger, hat einen Ehrentitel erhalten, der den Machthabern in seiner ägyptischen Heimat ein Dorn im Auge sein dürfte: Das amerikanische »Time«-Magazin wählte ihn auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt. Der charismatische Ägypter spricht via Satellitensender Ikra-TV ein Millionenpublikum in der arabischen Welt an. Seine Fans sind jung, oft weiblich und aus der gehobenen Mittelschicht, und sie verehren Chalid wie einen Popstar. Er predigt einen lebbaren Islam; statt Verbote aufzuzählen, zeigt er den Jugendlichen, wie sie islamische Werte mit modernen Vergnügungen vereinbaren können, und animiert sie, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Seit 2002 lebt Chalid in England, weil ihm in Ägypten das Predigen in Moscheen verboten wurde.

Zur Ausgabe
Artikel 101 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.