Zur Ausgabe
Artikel 97 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Angela Merkel

aus DER SPIEGEL 4/2007

Angela Merkel , 52, Hausherrin im Kanzleramt, nahm sich am vergangenen Mittwoch fast drei Stunden Zeit für ein Abendessen mit dem Vorstand der FDP-Bundestagsfraktion und scheute auch vor sehr persönlichen Offenbarungen nicht zurück. Bevor die Regierungschefin mit ihren Gästen über Weltpolitik, EU-Ratspräsidentschaft und den BND-Untersuchungsausschuss plauderte, zeigte sie den oppositionellen Liberalen Deutschlands Regierungszentrale. Der Rundgang führte durch mehrere Etagen, den Kabinettssaal und Konferenzräume. Besonders beeindruckt aber waren die Gäste von den winzigen Privaträumen im obersten Stockwerk. »Schauen Sie mal«, meinte Merkel fröhlich, »hier kann man doch nicht wohnen.« Alt-Kanzler Gerhard Schröder hatte während seiner Amtszeit hier gelegentlich übernachtet. Seine Nachfolgerin, die ihre alte Wohnung in Berlin Mitte nie aufgegeben hat, zeigte den FDP-Leuten freimütig, wie sie den Raum im Regierungsgebäude nutzt: Im Zimmer vor dem Bad steht ein großer Tisch mit Dutzenden Töpfen, Tiegeln und Tuben. Merkel: »Das hier ist mein Schminkzimmer.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 97 / 102
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.