Zur Ausgabe
Artikel 14 / 84

Arabischer Streit

*
aus DER SPIEGEL 21/1986

Seit dem amerikanischen Angriff auf Libyen ist das Verhältnis zwischen Muammar el-Gaddafi und Syriens Staatschef Hafis el-Assad äußerst gespannt. Der libysche Oberst hatte sich nämlich in seiner Not an den gemeinsamen Erz- i feind, Ägyptens Staatspräsident Mubarak, gewandt. Von ihm wollte der Revolutionsführer alte russische Waffen und Ersatzteile beziehen, die er dringend braucht. Als Gegenleistung bot Gaddafi Gespräche mit der libyschen Exil-Opposition unter der Aufsicht Mubaraks an. Außerdem wolle er sich dafür einsetzen. daß Kairo wieder in die Arabische Liga aufgenommen wird. Assad, der Libyen schon vor der US-Attacke Mig-Piloten sowie Radar- und Raketenspezialisten geschickt hatte, reagierte mit einem erbosten Brief auf den libysch-ägyptischen Annäherungsversuch und drohte sogar mit dem Abzug seiner Experten.

Zur Ausgabe
Artikel 14 / 84
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.