Zur Ausgabe
Artikel 23 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Auf Tingeltour

aus DER SPIEGEL 8/1994

durch die Hamburger CDU-Ortsverbände wirbt der Ex-Bankier Eckart van Hooven, 68, für eine Erneuerung der Union. Zu diesem Zweck will er seinem Gegenkandidaten Jürgen Echternach, 56, den sicheren dritten Landeslistenplatz der CDU für den Bundestag abringen. Echternach, Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, gilt bis heute als heimlicher Herrscher der Hamburger CDU, deren Landesvorsitzender er von 1974 bis Februar 1992 war. Hohe Stimmenverluste seiner Partei und wachsende Kritik an seiner Amtsführung brachten Echternach um den Posten des Landeschefs. Vergangene Woche meldete auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Susanne Rahardt-Vahldieck, 40, ihre Kandidatur gegen Echternach an.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 23 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.