Zur Ausgabe
Artikel 27 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Rechtsextremisten Aufruf an Kameraden

aus DER SPIEGEL 4/1995

Neonazis mobilisieren bundesweit Anhänger für ein Gerichtsverfahren, das am 7. Februar in Stuttgart gegen vier führende Rechtsextremisten neu beginnt. Das dortige Landgericht verhandelt gegen den früheren FAP-Funktionär Jürgen Mosler, den Vize der »Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige«, Christian Malcoci, den Chef der verbotenen »Heimattreuen Vereinigung Deutschlands«, Andreas Rossiar, und den Vorsitzenden der verbotenen Nationalen Offensive, Michael Swierczek. Die Anklage wirft ihnen vor, die 1983 verbotene Aktionsfront Nationaler Sozialisten des 1991 gestorbenen Michael Kühnen fortgeführt zu haben. Per Rundschreiben und Fax rufen die Rechtsextremisten ihre Gefolgsleute auf, »mit so vielen Kameraden, wie Du mobilisieren kannst«, in Stuttgart zu erscheinen. Sicherheitsexperten befürchten nun, daß es in Stuttgart zu Auseinandersetzungen zwischen militanten Links- und Rechtsextremisten kommen könnte.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 27 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.