Zur Ausgabe
Artikel 3 / 55

AUFSTANDSGEFAHR

aus DER SPIEGEL 34/1961

Präsident Kennedy betrachtet die Möglichkeit eines Volksaufstandes in der Sowjetzone Deutschlands als größte Gefahr der gegenwärtigen Berlin-Krise und hat Anweisung erteilt, alle Maßnahmen zu unterlassen, die sowjetzonale Rebellen zu Gewalttätigkeiten ermutigen könnten. Die amerikanische Regierung ist von der Richtigkeit diplomatischer Berichte überzeugt, daß Chruschtschow die Sorge Kennedys teile und unter anderem deswegen den Flüchtlingsstrom nicht stoppe, um »Dampf abzulassen, bevor der überhitzte Kessel explodiert«. Trotz der moralischen Verpflichtung gegenüber antikommunistischen Freiheitskämpfern und den immer noch vorhandenen Ungarn-Schuldkomplexen Amerikas hat Präsident Kennedy noch nicht entschieden, wie Amerika sich unter den gegenwärtigen Umständen im Fall eines sowjetzonalen Aufstandes verhalten soll, wenn Bonn US-Hilfe für die Brüder im Osten verlangen sollte.

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 55
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.