Provinz Xinjiang 16 Menschen sterben bei Unruhen in West-China

In der chinesischen Unruheprovinz Xinjiang ist die Gewalt bei einem Polizeieinsatz eskaliert. Laut Staatsmedien starben zwei Beamte und 14 Angreifer. In der Region kommt es immer wieder zu blutigen Konflikten zwischen der Zentralmacht und muslimischen Uiguren.
vek/AFP/AP