Massaker an Tutsi-Minderheit in Ruanda 71-Jähriger wegen Völkermordes zu 25 Jahren Haft verurteilt

Mindestens 800.000 Tutsi sollen 1994 in Ruanda umgebracht worden sein. Mehr als 25 Jahre später wurde in Belgien nun ein ehemaliger Regierungsvertreter zu einer Haftstrafe verurteilt.
Fabien Neretsé (links) mit seinen Verteidigern in Brüssel, er soll für den Tod von 800.000 Tutsi verantwortlich sein

Fabien Neretsé (links) mit seinen Verteidigern in Brüssel, er soll für den Tod von 800.000 Tutsi verantwortlich sein

Foto: John Thys/AFP
hba/dpa/AFP