Abgesetzte Richter Pakistans Regierung gibt Massenprotesten nach

Präsident Zardari hat im Machtkampf mit der Opposition nachgegeben: Der abgesetzte Oberste Richter soll wieder ins Amt. Seit Donnerstag marschieren Demonstranten auf die Hauptstadt, am Montag soll ein Sitzstreik stattfinden - die Polizei ging mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor.


Islamabad - Pakistans Regierung hat im Machtkampf mit der Opposition nachgegeben und eingewilligt, die Absetzung von Iftikhar Chaudry als Obersten Richter rückgängig zu machen. Die Regierung in Islamabad kam damit der zentralen Forderung ihrer Gegner nach, für die Chaudrys Absetzung im Jahr 2007 ein Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz symbolisierte.

Zahlreiche Oppositionelle und Anwälte waren deshalb am Donnerstag zu einem Sternmarsch auf die Hauptstadt aufgebrochen, wo sie am Montag einen Sitzstreik planten. Die Regierung hatte vergeblich mit hartem Durchgreifen und massenhaften Festnahmen versucht, die Proteste zu unterbinden.

Chaudhry war von dem früheren Militärmachthaber Pervez Musharraf entlassen worden. Am Streit über den Umgang mit den geschassten Richtern war im August die Koalition aus der Pakistanischen Volkspartei (PPP) von Staatspräsident Asif Ali Zardari und der PML-N von Nawaz Sharif zerbrochen. Zardari hatte die Forderung der PML-N nach bedingungsloser Wiedereinsetzung der Juristen nicht erfüllt.

Sharif war mit Anhängern zu einem Protestmarsch von Lahore in die Hauptstadt Islamabad aufgebrochen, um die Wiedereinsetzung des regierungskritischen Richters zu erzwingen. Nach blutigen Straßenschlachten zwischen Anhängern der pakistanischen Opposition und Sicherheitskräften stellte sich Sharif an die Spitze der Proteste. Die Polizei ging am Sonntag in der ostpakistanischen Metropole Lahore mit Schlagstöcken und Tränengas gegen steinewerfende Demonstranten vor, zahlreiche Menschen wurden festgenommen.

ore/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.