Abhöraffäre Baradei empört über US-Lauschangriff

Dass er mächtige Feinde hat, weiß IAEA-Chef Mohammed al-Baradei schon lange. Dennoch ist der Uno-Diplomat entsetzt darüber, dass die US-Regierung ihn belauschen ließ, um ihn mit belastendem Material aus dem Amt zu drängen. Die Lektion heißt: Wo Amerika mit Diplomatie nicht weiterkommt, sind Dirty Tricks nicht weit.
Von Georg Mascolo
Mehr lesen über