Abrüstung Mandela will Saddam helfen

Mehrere Abrüstungsexperten aus Südafrika haben sich auf den Weg in den Irak gemacht. Auch Ex-Präsident Nelson Mandela hat Saddam Hussein seine Unterstützung angeboten.


Johannesburg - Die südafrikanischen Abrüstungsspezialisten wollen Saddam Hussein mit ihrem Knowhow helfen. Auch Mandela erklärte sich bereit, in die Vermittlungsbemühungen einzugreifen und mit in den Irak zu fliegen. "Ich werde definitiv gehen, zuvor aber noch mit meinen Beratern sprechen müssen", kündigte der frühere Staatschef an. Vor allem mit Uno-Generalsekretär Kofi Annan wolle er sich absprechen, sagte der Friedensnobelpreisträger, der erneut den kriegerischen Kurs von US-Präsident George W. Bush kritisierte. Auch Südafrika habe für die Zerstörung seiner Massenvernichtungswaffen lange Zeit benötigt.

Der Kapstaat hatte den Irak mit Hinweis auf seine Erfahrung bei der Vernichtung seiner atomaren und biologischen Waffen nach dem Übergang zu einer demokratischen Regierung 1994 seine Unterstützung angeboten. Nach Angaben des südafrikanischen Präsidenten Thabo Mbeki hat die irakische Führung das von den Vereinten Nationen tolerierte Angebot angenommen. Südafrikas Mission soll vor allem technischer Natur sein.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.