Abu Ghureib US-Soldaten erschießen zwei Häftlinge

Während eines Aufruhrs im irakischen Gefängnis Abu Ghureib haben Soldaten der amerikanischen Armee zwei Häftlinge erschossen.


Bagdad - Die US-Streitkräfte teilten mit, die Unruhen hätten begonnen, als mehrere Insassen einen Mithäftling mit Steinen und Zeltstangen angriffen. Die Auseinandersetzung sei schnell eskaliert, rund 200 Gefangene hätten sich beteiligt, sagte Leutnant Barry Johnson. Auch auf amerikanische Militärpolizisten seien Steine geworfen worden.

Mündliche Warnungen und der Einsatz von Gummigeschossen hätten bei den Häftlingen keine Wirkung gezeigt, sagte Johnson. Schließlich sei scharfe Munition eingesetzt worden, weil das Leben eines Häftlings in Gefahr gewesen sei. Die Soldaten hätten gezielt auf die Angreifer geschossen.

Einer der getroffenen Gefangenen war laut Johnson sofort tot, der andere erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Worum es bei dem Streit der Häftlinge ging, war zunächst nicht bekannt.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.