Ägypten-Krise Berlusconi macht sich für Mubarak stark

EU-Spitzenpolitiker drängen auf einen schnellen Wandel in Ägypten, ohne dabei Husni Mubarak zu erwähnen. Silvio Berlusconi sieht das jedoch anders: Der umstrittene Despot werde doch im Westen als "weise" angesehen und müsse deshalb den Übergang führen, fordert Italiens Ministerpräsident.
Berlusconi (beim EU-Gipfel): Unterstützung für Mubarak

Berlusconi (beim EU-Gipfel): Unterstützung für Mubarak

Foto: GEORGES GOBET/ AFP
als/dpa