Ägypten Mubaraks Frau ist wieder frei

Vier Tage war sie in Untersuchungshaft, jetzt wurde Suzanne Mubarak wieder freigelassen. Die Frau des gestürzten ägyptischen Präsidenten überschrieb ihr Vermögen in Millionenhöhe dem Staat.

Suzanne Mubarak: Vermögen beschlagnahmt
REUTERS

Suzanne Mubarak: Vermögen beschlagnahmt


Kairo - Die Anti-Korruptionsbehörde Ägyptens hat den Haftbefehl gegen Suzanne Mubarak, 70, nach vier Tagen wieder aufgehoben. Die Frau des im Februar gestürzten Präsidenten Husni Mubarak habe ihr Vermögen dem Staat überschrieben, bestätigten Justizkreise am Dienstag in Kairo. Der Wert des Besitzes wurde mit umgerechnet knapp 2,9 Millionen Euro angegeben. Eine Kaution sei nicht gezahlt worden, hieß es.

Ob die Freilassung mit der Aushändigung des Vermögens zusammenhängt, ist unklar. Die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Veruntreuung staatlicher Gelder und illegaler Bereicherung gingen aber weiter, hieß es. Es soll sich vor allem um den Verdacht der Unterschlagung im Zusammenhang mit dem von ihr forcierten Prestige-Projekt der Bibliotheca Alexandrina handeln.

Suzanne Mubarak hatte nach dem Haftbefehl nicht den Gang in ein Gefängnis antreten müssen, sondern war zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus in Scharm al-Scheich gebracht worden. Dort wird auch ihr Mann behandelt, der seit einem Monat formell unter Arrest steht. Gegen ihn wird wegen Korruption und der Tötung von Demonstranten während der 18-tägigen Proteste ermittelt, die zu seinem Sturz führten.

als/dpa/DAPD/AFP



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.