Zu viele Angriffe Ärzte ohne Grenzen ziehen sich aus Somalia zurück

Trotz Bürgerkriegs und alltäglicher Gewalt haben Ärzte ohne Grenzen seit 22 Jahren in Somalia Zehntausenden Menschen geholfen. Doch nun beenden die Helfer alle Projekte am Horn von Afrika. Die Situation vor Ort sei nach Angriffen auf Mitarbeiter untragbar geworden.
MSF-Hospital in Somalia: "Die Zivilbevölkerung zahlt den höchsten Preis"

MSF-Hospital in Somalia: "Die Zivilbevölkerung zahlt den höchsten Preis"

Foto: Rebecca Blackwell/ AP
syd/dpa