Affäre um Lebensgefährtin Weltbank-Präsident Wolfowitz tritt zurück

Der Kampf ist beendet - und Paul Wolfowitz hat ihn verloren: Der Weltbank-Präsident wird wegen der Beförderungsaffäre um seine Lebensgefährtin zurücktreten. Zum 30. Juni soll er das Amt abgeben. US-Präsident Bush will der Organisation rasch einen Nachfolger vorschlagen.
Wolfowitz (vor der Entscheidung zu Hause): Wochenlanges Ringen

Wolfowitz (vor der Entscheidung zu Hause): Wochenlanges Ringen

Foto: AFP