Abu Khalil al-Sudani US-Armee meldet Tod von Qaida-Kommandeur in Afghanistan

Schwerer Schlag gegen al-Qaida: Das Pentagon hat nach eigenen Angaben einen hochrangigen Kommandeur des Terrornetzwerkes in Afghanistan getötet. Er habe Angriffe auf US-Ziele geplant.


Bei einem Luftangriff ist dem US-Militär zufolge ein Kommandeur des Terrornetzwerks al-Qaida ums Leben gekommen. Wie das Pentagon meldet, war Abu Khalil al-Sudani bereits am 11. Juli Ziel eines Militäreinsatzes in Bermal in der Provinz Paktika.

In einem Bericht des Pentagon heißt es, Sudani stünde in Zusammenhang mit "Selbstmordattentaten und Bombenangriffen", die US-Ziele im Visier gehabt hätten. Er habe Angriffe auf die US-geführte Allianz in Afghanistan und auf afghanische und pakistanische Kräfte geleitet.

Der Angriff in der Provinz Paktika war demnach der vorerst letzte einer Angriffsserie in Afghanistan. Dabei seien auch zwei weitere Militante getötet worden, sagte ein Militärsprecher, der zurzeit mit Verteidigungsminister Ash Carter im Irak unterwegs ist.

Zweiter Erfolg gegen al-Qaida binnen zwei Wochen

Den jüngsten Erfolg gegen das Qaida-Netzwerk meldete das Pentagon erst am Mittwoch: Einer der erfahrensten Anführer, Muhsin al-Fadhli, sei am 8. Juli bei einem Luftangriff auf sein Fahrzeug in der Nähe der nordsyrischen Stadt Sarmada getötet worden.

Nach Erkenntnissen der US-Geheimdienste war der in Kuwait geborene Fadhli seit Ende der Neunzigerjahre ein enger Vertrauter von Osama Bin Laden. Als einer der wenigen sei er vorab in die Pläne für die Anschläge vom 11. September 2001 eingeweiht gewesen. Außerdem soll er in den Anschlag auf den französischen Öltanker "MV Limburg" im Golf von Aden verwickelt gewesen seien, bei dem im Oktober 2002 ein Seemann getötet und Dutzende weitere verletzt worden waren.

In den vergangenen Monaten hat die US-geführte Koalition bereits mehrfach Stützpunkte der Khorasan-Gruppe bombardiert. Im September 2014 kursierten bereits Gerüchte, Fadhli sei bei einem Luftangriff getötet worden.

vek/Reuters/AP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.