Afghanistan Attentäter in Uniform tötet Polizeichef von Kandahar

Bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan ist der Polizeichef der südlichen Provinz Kandahar getötet worden. Der Attentäter trug eine Armeeuniform - er zündete seinen Sprengsatz, als der Polizeichef das Hauptquartier verließ. Die Provinz ist Hochburg der Taliban. 

Sicherheitskräfte riegeln den Anschlagsort ab: Polizeichef von Kandahar stirbt bei Attentat
AP

Sicherheitskräfte riegeln den Anschlagsort ab: Polizeichef von Kandahar stirbt bei Attentat


Kabul - Neben Polizeichef Khan Mohammad Mudschahid starben bei dem Selbstmordanschlag auch zwei Sicherheitskräfte, als sich der Attentäter in die Luft sprengte. Er zündete den Sprengsatz vor dem Hauptquartier der Polizei in der Provinzhauptstadt Kandahar, teilte das Innenministerium am Freitag mit. Mindestens drei Menschen seien verletzt worden. Den Angaben zufolge trug der Täter eine Uniform der afghanischen Armee.

Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu der Tat. Deren Sprecher sagte, die Aufständischen hätten den Polizeichef mehrfach dazu aufgerufen, seinen Posten zu verlassen. Kandahar gilt als Hochburg der Taliban, in der diese immer wieder Anschläge verüben.

Mitte Februar waren bei einer Anschlagsserie im Zentrum von Kandahar-Stadt mehr als 20 Menschen getötet worden - darunter 15 Polizisten. Eines der Angriffsziele war das Polizeihauptquartier. Im Januar hatte ein Selbstmordattentäter im Süden der Provinz bei einem Anschlag in einer Badeanstalt 17 Menschen mit in den Tod gerissen. Bei einem weiteren Anschlag war der Vizegouverneur getötet worden.

amz/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.