Afghanistan Bürgermeister von Kandahar stirbt bei Anschlag

Ein Selbstmordattentäter hat sich im Rathaus von Kandahar in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag kam auch der Bürgermeister der südafghanischen Provinzhauptstadt ums Leben.


Kabul - Den Sprengsatz hatte er unter seinem Turban versteckt: Ein Selbstmordattentäter hat den Bürgermeister der südafghanischen Stadt Kandahar getötet. Der Attentäter habe sich am Mittwoch im Büro von Ghulam Haidar Hamidi in die Luft gesprengt, teilte ein Sprecher des Gouverneurs mit. Die Explosion habe zudem einen weiteren Zivilisten getötet.

Am 12. Juli war der einflussreiche Vorsitzende des Provinzrates und Präsidentenbruder Ahmad Wali Karzai in seinem Haus in der Stadt Kandahar von einem seiner Leibwächter erschossen worden. Zu der Tat hatten sich die radikal-islamischen Taliban bekannt.

Der Nachrichtenagentur AP zufolge wurde Hamidi als möglicher künftiger Provinzrat-Chef gehandelt. Kandahar ist eine Hochburg der Taliban und regelmäßig Schauplatz von Anschlägen.

hen/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.