Afghanistan Entführer lassen Dutzende Minenräumer frei

Sechs Tage waren sie in der Hand ihrer Entführer  - mit Hilfe von Stammesältesten sind in Afghanistan jetzt 27 Minenräumer befreit worden. Vier ihrer Kollegen waren während der Geiselhaft ermordet worden.


Kabul - Eine im Westen Afghanistans verschleppte Gruppe von Minenräumern ist wieder in Sicherheit. Die Entführer hätten insgesamt 27 Menschen freigelassen, sagte der Sprecher der Hilfsorganisationen Demining Agency for Afghanistan (Dafa), Daud Farahi. Verhandlungen mit Stammesältesten hatten zu der Freilassung geführt.

Wie Farahi weiter mitteilte, wurden vier Mitarbeiter während der mehrtägigen Geiselnahme getötet. Eines der Opfer sei enthauptet worden. Die drei anderen hätten Schussverletzungen erlitten. Die Regierung der westafghanischen Provinz Farah hatte zunächst von sieben getöteten Minenräumern und insgesamt 32 Entführten gesprochen.

Bislang ist unklar, wer für die Entführung verantwortlich ist. Die radikal-islamischen Taliban hatten eine Beteiligung zurückgewiesen. In Afghanistan sind Entführungen an der Tagesordnung. Dahinter stecken sowohl Taliban als auch Kriminelle, denen es nur um Lösegeldzahlungen geht. Im Dezember waren in der ostafghanischen Provinz Khost 18 Mitarbeiter einer anderen Minenräum-Organisation verschleppt worden. Sie wurden nach nur einem Tag unverletzt von Soldaten befreit.

Die Organisation Dafa ist in der Region Farah an der iranischen Grenze mit der Räumung von Landminen beschäftigt. Afghanistan gehört nach jahrzehntelangen bewaffneten Konflikten noch immer zu den am stärksten verminten Ländern der Erde.

anr/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Ragnarrök 11.07.2011
1. Warum?
hallo, warum die entführt wurden kann ich mir vorstellen - Lösegeld. Aber warum bringt man die Leute um? Ungläubige (Schiiten, Ahmadis, Christen, Juden, Anhänger des Fliegenden Spagehettimonsters)? Oder die falsche Stelle geräumt?
leser_81 11.07.2011
2. Unglaublich dumm !
Ich muss mich immer wieder wundern, wie unglaubich dumm so manche Afghanen doch sind ! Wenn die Afghanen gegen ausländische Soldaten kämpfen kann ich das ja noch verstehen, aber Menschen zu entführen und zu töten, die das Land von Minen befreien, die Frauen und Kinder die Füße abreißen, grenz schon Schwachsinn ! Diese Menschen riskieren Ihr Leben um das Land von diesem Dreck (Minen) zu säubern und werden einfach enführt und getötet. Afghanistan ist wirklich nicht mehr zu helfen ! Raus aus Afghanistan und das sofort !
ossian 11.07.2011
3. laßt sie doch endlich in Ruhe
Ich möchte nicht wissen wieviel Geld wieder von westlichen Regierungen bezahlt wurde um diese freizubekommen. Isoliert Afghanistan doch endlich. Keine Gelder mehr, keine Soldaten, keine Hilfen mehr. Ich würde dieses Land komplett dichtmachen und Pakistan noch dazu. Sollen Sie doch mit China kooperieren. Ich bin jetzt schon gespannt wenn der erste Taliban oder Pakistani die erste Bombe in Peking zündet. So gut wie mit uns wird es denen dann nicht ergehen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.