Von Taliban besetzt Afghanisches Militär startet Rückeroberung von Kunduz

Kunduz ist in die Hände der Taliban gefallen, nun hat die afghanische Regierung eine Gegenoffensive gestartet. Truppen sind laut Polizei in die Stadt eingedrungen.
Afghanische Polizisten vor Kunduz: Afghanisches Militär startet Offensive

Afghanische Polizisten vor Kunduz: Afghanisches Militär startet Offensive

Foto: STRINGER/AFGHANISTAN/ REUTERS

Hunderte Taliban hatten Kunduz im Norden Afghanistans attackiert und ein Krankenhaus sowie offenbar ein Regierungsgebäude eingenommen. Nun hat das afghanische Militär eine Gegenoffensive gestartet. Laut Regierungsangaben soll so die Stadt wieder unter Kontrolle gebracht werden.

Weitere Soldaten seien an dem früheren Bundeswehrstandort eingetroffen, teilte das afghanische Verteidigungsministerium mit. Das Hauptquartier der Polizei sowie das Gefängnis der Stadt seien bereits zurückerobert worden. Angaben zu Opfern machte der Sprecher der Polizei nicht.

Die Bundeswehr war vor zwei Jahren aus ihrem Feldlager am Rande von Kunduz abgezogen. Es ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass die Taliban die Stadt angreifen. Im Juni hatten die afghanischen Streitkräfte einen Vorstoß noch abwehren können.

Fotostrecke

Afghanistan: Kampf um Kunduz

Foto: STR/ AP/dpa

Von der Leyen im Video: "Lage in Kunduz ist besorgniserregend"

vek/Reuters/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.