Afghanistan Nato-Chef propagiert Härte gegen Taliban

Tote in Kabul, mehr als 200 gefallene britische Soldaten, neue Gefechte in Kunduz - Nato-Generalsekretär Rasmussen gibt sich angesichts der explosiven Lage in Afghanistan kämpferisch: Das Bündnis werde entschlossen gegen die Taliban vorgehen, eine Stabilisierung sei entscheidend für die Mitgliedsländer.
anr/dpa/AP/AFP/Reuters