Afghanistan Taliban-Chef ruft wieder zum Heiligen Krieg auf

Die entmachteten Taliban in Afghanistan geben den Kampf nicht auf. Anführer Mullah Mohammed Omar forderte einen Heiligen Krieg gegen die USA und die neue Regierung in Kabul.


Mullah Mohammed Omar
AP

Mullah Mohammed Omar

Islamabad - "Die Afghanen sollten sich von Amerika, den Kreuzrittern und ihren Verbündeten sofort lossagen und den Dschihad beginnen", hieß es in einer Erklärung, die von dem Taliban-Chef stammen soll und die der in Pakistan ansässigen Nachrichtenagentur AIP sowie mehreren Zeitungen in Peshawar im Nordwesten Pakistans an der Grenze zu Afghanistan zuging.

Seit Ende 2001 suchen US-Soldaten in Afghanistan vergeblich nach Omar und dem Terrorfürsten Osama Bin Laden. In den vergangenen Tagen waren zwei ähnlich lautende Erklärungen verbreitet worden, die Bin Laden zugeschrieben wurden. Darin forderte der al-Qaida-Chef die Muslime ebenfalls zum Kampf gegen die USA auf.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.