SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

04. April 2007, 17:39 Uhr

Afghanistan

Taliban verschleppen zwei Franzosen

In Afghanistan werden seit gestern fünf Mitarbeiter einer Hilfsorganisation vermisst, darunter zwei Franzosen. Radikal-islamische Taliban haben die Gruppe nach eigenen Angaben verschleppt.

Kabul - "Unsere Mudschaheddin habe zwei französische Staatsangehörige gefangen genommen, einen Mann und eine Frau", sagte Taliban-Sprecher Kari Mohammad Yousif Ahmadi. Außerdem hätten die Rebellen drei afghanische Kollegen der Ausländer in ihre Gewalt gebracht. Der Taliban-Rat werde über das Schicksal der Geiseln entscheiden.

Den Angaben zufolge wurden die Mitarbeiter der Hilfsorganisation Terre d'enfance in der westafghanischen Provinz Nimroz verschleppt. Sie grenzt an die Provinz Helmand, in der die Nato die Großoffensive "Achilles" gegen Taliban und Drogenbarone gestartet hatte.

Nach Angaben des französischen Außen- und des afghanischen Innenministeriums werden die fünf Mitarbeiter der Hilfsorganisation Terre d'enfance seit gestern vermisst. Im vergangenen Monat hatten die Taliban nach zwei Wochen Geiselhaft den italienischen Journalisten Daniele Mastrogiacomo freigelassen. Die afghanische Regierung hatte im Gegenzug fünf Taliban-Kämpfer aus der Haft entlassen, was international kritisiert worden war. Der afghanische Mitarbeiter Mastrogiacomos befindet sich weiterhin in der Gewalt der Rebellen. Den Fahrer der Journalisten hatten die Taliban geköpft.

hen/dpa/Reuters

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung