Afghanistan Talibanführer ruft zum Märtyrertod auf


Islamabad - Mullah Mohammad Omar hat sich im Kampf gegen die USA siegesgewiss gezeigt und seine Miliz zum Märtyrertod aufgerufen. "Heute oder morgen, der Tod ist gewiss. Man sollte nach dem Shahadat (Märtyrertum) streben", verbreitete der Talibanführer nach Angaben der in Pakistan ansässigen privaten afghanischen Nachrichtenagentur AIP am Mittwoch über Funk an seine Einheiten. "Gott" werde die Taliban über den "großen Ungläubigen", die USA, triumphieren lassen, sagte er.

"Der Tod kommt am zugewiesenen Tag, es gibt nichts zu fürchten. Wir sollten als Moslems sterben. Seid geduldig, aufrecht und gottesfürchtig. Dies ist ein Dschihad (Heiliger Krieg) gegen die Ungläubigen, wie wir ihn gegen die Russen führten", sagte Omar.

Der Feind sei ein großer Kafir (Ungläubiger), sagte der Talibanführer weiter. "Es ist nicht die Natur der Moslems, das Diktat des Kafirs zu akzeptieren oder sich ihm zu beugen. Ich bin unseres Erfolgs sicher. Behaltet die Moral und bleibt aufrecht."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.