Nato-Mission "Resolute Support" US-Soldat stirbt im Einsatz in Afghanistan

In Afghanistan ist ein Mitglied der US-Armee gestorben. Die genauen Umstände sind unklar, der Mann ist der 17. Angehörige des US-Militärs, der seit Jahresanfang in dem Land gefallen ist.

Nato-Soldaten in Kabul (Archivbild)
Rahmat Gul/ AP

Nato-Soldaten in Kabul (Archivbild)


In Afghanistan ist ein US-Soldat getötet worden. Das teilte die Nato-Mission "Resolute Support" in Kabul mit.

Genauere Angaben zum Ort oder zu den Umständen der Todesfälle gab die Nato-Mission zunächst aus Rücksicht auf die Familienangehörigen nicht bekannt. Damit sind in diesem Jahr bereits 17 Angehörige der US-Armee umgekommen.

Erst vor knapp zwei Wochen war ein US-Soldat bei einem Autobombenanschlag in der Hauptstadt Kabul getötet worden. US-Präsident Donald Trump hatte daraufhin weitere Gespräche über Wege zu Frieden in Afghanistan mit den radikalislamischen Taliban überraschend abgesagt.

Beide Seiten hatten sich kurz davor nach monatelangen Verhandlungen zuversichtlich gezeigt, eine Einigung erreichen zu können, um den fast 18 Jahre dauernden Konflikt politisch zu lösen. Aktuell sind rund 14.000 US-Soldaten in Afghanistan stationiert.

cht/Reuters/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.