Afghanistan US-Soldaten erschießen kleinen Jungen

US-Soldaten haben in der südafghanischen Provinz Helmand einen kleinen Jungen erschossen. Sie sollen das Kind in einem Sandsturm für einen Feind gehalten haben. Der Vorfall belastet die ohnehin angespannten Beziehungen zwischen Kabul und Washington weiter.
US-Marines in der Provinz Helmand (Archiv): Kritik des Präsidialamts in Kabul

US-Marines in der Provinz Helmand (Archiv): Kritik des Präsidialamts in Kabul

Foto: FINBARR O'REILLY/ REUTERS
heb/dpa/Reuters