Trump reduziert US-Truppenstärke in Afghanistan Verraten und verkauft

Um in der Heimat zu punkten, zieht US-Präsident Trump laufend Truppen aus Afghanistan ab, bislang 2000 Soldaten. Damit stärkt er die Taliban - und schwächt die Position seiner eigenen Unterhändler.
Afghanische Sicherheitskräfte (hier bei Kontrollen): Was wird aus ihnen, wenn immer mehr US-Soldaten abgezogen werden?

Afghanische Sicherheitskräfte (hier bei Kontrollen): Was wird aus ihnen, wenn immer mehr US-Soldaten abgezogen werden?

Foto: JALIL REZAYEE/ EPA-EFE/ REX
US-Verteidigungsminister Mark Esper bei seinem Besuch in Afghanistan am 21. Oktober: Schwierige Mission

US-Verteidigungsminister Mark Esper bei seinem Besuch in Afghanistan am 21. Oktober: Schwierige Mission

Foto: US DEPARTMENT OF DEFENSE HANDOUT/EPA-EFE/REX
US-Soldaten auf Stützpunkt in Afghanistan: Entscheidender Faktor im Kampf gegen die Taliban

US-Soldaten auf Stützpunkt in Afghanistan: Entscheidender Faktor im Kampf gegen die Taliban

Foto: Keifer Bowes/ REUTERS
US-Präsident Trump: Truppenabzug aus innenpolitischen Gründen?

US-Präsident Trump: Truppenabzug aus innenpolitischen Gründen?

Foto: Alex Brandon/DPA