"Alan Kurdi" Helfer berichten von verzweifelten Szenen auf Rettungsschiff

Seit zehn Tagen liegt das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" vor der Stadt Palermo. Die Flüchtlinge an Bord empfinden die Lage nach Aussage der Hilfsorganisation Sea-Eye zunehmend als aussichtslos.
"Alan Kurdi": Das Rettungsschiff ist nach dem syrischen Jungen benannt worden, der 2015 vor Bodrum ertrunken ist

"Alan Kurdi": Das Rettungsschiff ist nach dem syrischen Jungen benannt worden, der 2015 vor Bodrum ertrunken ist

Fabian Heinz/ dpa
höh/dpa