Rettungsschiff von Sea-Eye "Alan Kurdi" nimmt 44 neue Flüchtlinge auf

Gerade erst übergab die "Alan Kurdi" Flüchtlinge an Malta, nachdem Italien seine Häfen gesperrt hatte. Jetzt ist das Schiff der Organisation Sea-Eye schon im nächsten Einsatz. Nimmt Deutschland weitere Menschen auf?
Von der "Alan Kurdi" gerettete Flüchtlinge auf einem Patrouillenboot (7. Juli)

Von der "Alan Kurdi" gerettete Flüchtlinge auf einem Patrouillenboot (7. Juli)

Foto: Matthew Mirabelli /AFP
SPIEGEL ONLINE
jap/slü/dpa/afp