Nach Blockade Zwei EU-Länder nehmen Migranten der "Alan Kurdi" auf

Seit Tagen liegt das Rettungsschiff "Alan Kurdi" vor Malta, nur noch wenige Migranten sind an Bord. Nun wurde offenbar eine Lösung für sie gefunden.
Ein junger Migrant und zwei Crew-Mitglieder auf der "Alan Kurdi"

Ein junger Migrant und zwei Crew-Mitglieder auf der "Alan Kurdi"

Foto: Darrin Zammit Lupi/ REUTERS
höh/dpa