Proteste gegen Lukaschenko Ein Präsident in Kampfmontur

Alexander Lukaschenko greift in Minsk symbolisch zur Waffe - um sich gegen friedliche Protestierer zu verteidigen. Es ist nicht die einzige Einschüchterung, der die Opposition trotzen muss.
Von Christian Esch, Minsk
Zehntausende Protestierer zogen friedlich durch die Straßen von Minsk: Die Polizeipräsenz war diesmal groß und sichtbar

Zehntausende Protestierer zogen friedlich durch die Straßen von Minsk: Die Polizeipräsenz war diesmal groß und sichtbar

Foto: Natalia Fedosenko / imago images/ITAR-TASS