Algerien Überfall auf BP-Gasfeld - Islamisten nehmen Geiseln

Islamisten haben einen BP-Standort in Algerien angegriffen und mehrere Ausländer in ihre Gewalt gebracht. Es handelt sich offenbar um fünf Japaner, sowie Briten, Norweger, Iren und Franzosen. Ein Gefangener soll bereits getötet worden sein. Die Entführer sollen dem Terrornetz al-Qaida nahestehen.
Wüstenstadt Ain Amenas an der Grenze zu Libyen: Entführung von Ausländern

Wüstenstadt Ain Amenas an der Grenze zu Libyen: Entführung von Ausländern

Foto: Google Earth/ DigitalGlobe
als/jok/AFP/dpa/Reuters/AP