Amman Mann stürmte Cockpit - überwältigt

Mit Gewalt hat heute ein Mann versucht, ein Flugzeug in Jordanien zu kapern. Flugzeugmitarbeiter konnten den potentiellen Täter überwältigen. Die Behörden gehen jedoch nicht von einem Entführungsversuch aus.


Amman - Die Maschine der Fluggesellschaft Qatar-Airways sollte von der jordanischen Hauptstadt Amman nach Doha, der Hauptstadt Katars, fliegen. Das Flugzeug befand sich erst wenige Minuten in der Luft, als ein Mann mit großem Geschrei in das Cockpit gestürmt kam und mit dem Piloten sprechen wollte. Dabei soll er nach Augenzeugenberichten ein Gefäß mit einer Flüssigkeit dabeigehabt haben. Später habe sich jedoch herausgestellt, dass sich in dem Behältnis ein Medikament befand. Flugzeugmitarbeiter konnten den Mann jedoch überwältigen. Die Maschine drehte um und landete wieder in Amman.

"Wir waren gerade in der Luft, als ein Passagier aufstand und einen Flugzeug-Mitarbeiter, der ihn beruhigen wollte, niederschlug", sagte ein Insasse des Flugzeugs dem Fernsehsender al-Dschasira. Die Nationalität des Verdächtigen ist bislang unklar. Nach Augenzeugenberichten soll der etwa 20 Jahre alte Mann aus einem afrikanischen Land stammen. "Es könnte ein Entführungsversuch gewesen sein", so einer Passagier. Ein Flughafen-Offizieller dagegen sagte, dass nicht davon auszugehen sei, dass der Mann das Flugzeug kapern wollte.

mok/rtr/ap



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.