Bericht über Tötungen im Westjordanland Amnesty wirft Israel Kriegsverbrechen vor

"Kaltschnäuzige Missachtung menschlichen Lebens": In drastischen Worten erhebt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International Vorwürfe gegen den Staat Israel. Es gebe Beweise für absichtliche Tötungen von Palästinensern im Westjordanland, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Bericht.
Israelischer Panzer (an der Grenze zum Gaza-Streifen 2012): "Übermäßige Gewaltanwendung"

Israelischer Panzer (an der Grenze zum Gaza-Streifen 2012): "Übermäßige Gewaltanwendung"

Foto: MENAHEM KAHANA/ AFP
rls/dpa/Reuters