US-geführte Koalition in Rakka Zehnmal so viele Tote wie bislang bekannt

Eine US-geführte Militärkoalition hatte die syrische Stadt Rakka 2017 vom IS befreit. Offiziell starben dabei 159 Zivilisten. Einer Untersuchung zufolge ist die Zahl der zivilen Todesopfer jedoch sehr viel höher.
Zerstörtes Gebäude in Rakka: Die Stadt galt lange als Kommandozentrale des IS

Zerstörtes Gebäude in Rakka: Die Stadt galt lange als Kommandozentrale des IS

Foto: AHMED MARDNLI/EPA-EFE/REX
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
asc