Menschenrechtsbericht Amnesty wirft China mittelalterliche Foltermethoden vor

Wer in China von der Polizei festgenommen wird, muss auch im Jahre 2015 noch damit rechnen, gefoltert zu werden. Amnesty International beklagt, dass kein Ende der Quälerei in Sicht sei.
Wachmann vor Gefängnis in Peking (2012): Anwälte werden gefoltert

Wachmann vor Gefängnis in Peking (2012): Anwälte werden gefoltert

Foto: AP/dpa
syd/dpa/AP