Angst vor Abschiebung Russischer Oppositioneller nimmt sich in Amsterdam das Leben

Er war nach Amsterdam geflohen und sollte nach Moskau zurückgeschafft werden: Ein russischer Oppositioneller hat nach der vorläufigen Ablehnung seines Asylantrags Suizid begangen. Menschenrechtsaktivisten geben Russland und den Niederland die Schuld an seinem Tod.
bos/otr/dpa/dapd/AFP
Mehr lesen über