Fazit nach EU-Gipfel Merkel setzt auf ein Europa verschiedener Geschwindigkeiten

Wie lässt sich Europa zusammenhalten? Die Antwort von Kanzlerin Merkel ist deutlich wie nie: Wenn nicht mehr alle Mitglieder bei allem mitmachen müssen. Es ist eine Handreichung an die kleineren Staaten.
Italiens Premier Gentiloni. Kommissionschef Juncker, Kanzlerin Merkel

Italiens Premier Gentiloni. Kommissionschef Juncker, Kanzlerin Merkel

Foto: FILIPPO MONTEFORTE/ AFP