Angriffe im Morgengrauen Alliierte nehmen Bagdad erneut unter Feuer

Die US-Truppen haben am frühen Samstag ihre Angriffe auf Bagdad fortgesetzt. In Außenbezirken der irakischen Hauptstadt gab es erneut Explosionen, auch das Informationsministerium wurde von US-Marschflugkörpern getroffen. Am Abend zuvor hatte es bei einer Detonation auf einem Marktplatz mehr als 50 Todesopfer gegeben. Wegen Versorgungsproblemen wollen die US-Truppen ihren Vormarsch vorerst stoppen.
Mehr lesen über