Icon: Spiegel
SPIEGEL TV News

Anschläge auf Moskauer Metro Medwedew erklärt Terroristen den Krieg

Mindestens 37 Tote, viele Verletzte: Nach den Anschlägen in Moskaus Metro schwört Präsident Medwedew Russland auf einen unerbittlichen Kampf gegen Extremisten ein. Noch gibt es kein Bekennerschreiben - doch Geheimdienste vermuten Rebellengruppen aus dem Kaukasus hinter den Attacken.
Metro in Moskau: Anschläge in der Rushhour
Foto: Dmitry Lovetsky/ AP
Fotostrecke

Metro in Moskau: Anschläge in der Rushhour

anr/Reuters/apn/dpa/AFP